+43 (0)664 - 1940038 office@wolfs-trail.com
+43 (0)664 - 1940038 office@wolfs-trail.com

Ein Tag im Busch mit den San

„Ein Tag mit den San, die Ureinwohner des Kontinents, ist immer ein ganz besonderes und unvergleichbares Erlebnis.“

San, auch Buschmänner (abwertend) genannt, sind ein uransässiges Volk im südlichen Afrika, verwandt mit den Khoekhoe (Khoikhoi). San leben vornehmlich in Botswana, Namibia und im südöstlichen Angola. Buschmänner ist die deutsche Übersetzung von dem englischen Wort Bushmen. Bushmen wiederum ist eine Anglisierung von „boesman“, der niederländische und Afrikaans Name für dieses Volk. „saan“ (Plural) und „saa“ (Singular) ist das Nama Wort für „Buschbewohner“. Der Begriff Nama wird heutzutage generell von Anthropologen bevorzugt.

Nama, auch Naman, Namakwa oder Namaqua genannt, machen bei weiten die größte ethnische Khoekhoe Gruppe aus, vermutlich größer als alle anderen zusammen. Sie repräsentieren ein Achtel der Bevölkerung in Namibia. Es gibt aber eben auch kleinere Gruppen in Südafrika und Botswana.

Zeitig in der Früh treffen wir uns mit diesen wunderbaren Menschen etwas außerhalb des Zeltlagers an der Grenze zum offenen Busch der Central Kalahari, um nach einer kurzen Einführung den Fussmarsch angeführt vom Stammesführer und flankiert von den restlichen Mitgliedern des Stammes zu beginnen. Die San sind mit ihren traditionellen Lederschürzen bekleidet. Dies gilt für beide Geschlechter. Seit geraumer Zeit tragen viele Frauen, vor allem die jüngeren unter ihnen und stillende Mütter auch ein Oberteil aus Tierhaut.

Auf dem Weg durch den Busch bleiben wir des Öfteren stehen, um von den San Wissenswertes über die Gewinnung bzw. Findung von Wasser, Pflanzenkunde und das Jagen zu erfahren. So lernen wir Pflanzen kennen, aus denen man das gespeicherte Wasser entnimmt, und wie das gewonnene Wasser sicher vor Wildtieren auf Suche nach dem gleichen verscharrt wird. Wir lernen nach Essbaren zu suchen, sei es Blätter, Nüsse, Früchte und Beeren. Der Abschluss des ersten Teils ist das gemeinsame Feuer machen, um die gesammelten Nüsse zu rösten und zusammen mit anderen essbaren Pflanzen zu verzehren.

Gilt das Tagesprogramm dem Thema Überleben im Busch, so beschäftigt sich das Abendprogramm dem Vergnügen und Unterhaltung mit dem Brauchtum und Folklore. Die San zeigen uns ihre traditionellen Kleidung und Schmuckstücke, unterhaltsame Spiele sowie Tänze und Gesänge. An Erfahrung und Wissen reicher geht ein beeindruckender Tag zu Ende.


san buschmann

Kontakt

+43 (0)664 – 194 00 38

© 2020 Wolf’s Trail. All Rights Reserved.