+43 (0)664 - 1940038 office@wolfs-trail.com
+43 (0)664 - 1940038 office@wolfs-trail.com

Sonderreise Südafrika und Botswana
Vier Nationalparks Kgalagadi, Moremi, Chobe u. Makgadikgadi

0
Preis
Pro Person ab€ 5.799
Preis
Pro Person ab€ 5.799
Diese Reise jetzt
anfragen oder buchen

Proceed Booking

Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

972
21 Tage
Reisezeit: 22.02. - 15.03.2022
Johannesburg
Johannesburg
Mindestalter: 12
Max. Teilnehmer: 8
Johannesburg – Kimberley –Kgalagadi – Moremi – Chobe – Makgadikgadi – Gaborone – Johannesburg

Auch wenn die Reise zum größten Teil in Botswana absolviert wird, so liegt doch die erste Hälfte des ersten Nationalparks in Südafrika. Wir durchqueren in den ersten fünf Tagen den Kgalagadi Transfrontier Park von Twee Rivieren über Mata Mata und Nossob in Südafrika nach Kaa in Botswana. Dieser Park kann zusammen mit dem Central Kalahari Game Reserve als der ursprünglichste im südlichen Afrika angesehen werden. So kann es durchaus sein, dass innerhalb von ein, zwei Tagen kein anderes Fahrzeug in Sichtweite ist.
Einmal diesen Park verlassen geht es nach Maun, dem Tor zum Moremi Game Reserve und Chobe National Park, um im Mokoro durch das Delta zu gleiten. Wilde Tiere stehen in allen drei genannten Parks auf der Tagesordnung. Auf dem Rückweg nach Johannesburg über Gaborone durchqueren wir die Makgadikgadi Salzpfanne, um die unbeschreibliche Stille und den grenzenlosen Sternenhimmel über Kubu Island genießen zu können.

Diese Sonderreise ist nicht exemplarisch, sondern wird nur in dieser Form einmalig angeboten.

TOURHÖHEPUNKTE
Mokoro-Fahrt und Bushwalk im Okavango-Delta
Game Drives durch die Kgalagadi, Moremi und Chobe
Bootsfahrt im Okavango-Delta
Fahrt in die Makgadikgadi-Salzpfannen

Offroadtour

Offroad Expert

Teilnehmeranzahl

Minimum 4 Teilnehmer, max. 8 Teilnehmer

Flughafen

Johannesburg

Reisezeit

22.02. – 15.03.2022

Inklusivleistungen

  • Transfer und Fahrt in voll ausgestatteten Allradfahrzeugen
  • 20 Nächtigungen/16 Frühstück/Mittagssnack/Abendessen
  • Aktivitäten wie Mokorofahrt, Buschwalk lt. Programm
  • Abwicklung der Grenzformalitäten, Permits und Gebühren
  • Deutschsprachige Reiseleitung und Routenplanung

Nicht inkludierte Leistungen

  • Internationale Flüge
  • Visa
  • Trinkgelder
  • persönliche Ausgaben
  • nicht angegebene Aktivitäten
  • Reiseversicherung (Reisekranken-/Rücktrittsversicherung obligatorisch)
Ausrüstung

Bezüglich Bekleidung untertags und am Abend sind die südafrikanischen Länder sehr entspannt. Es wird auch durchaus abends kurze Hose getragen. Dies gilt nicht nur in diversen Lokalen im Busch, sondern auch in Lokalen und Restaurant in den Städten. In gewissen Lodges und besseren Restaurants wird das Tragen von langen Hose gewünscht, Sakkos geschweige denn Krawatten sind nicht notwendig. Tagsüber erwärmt sich die Luft im Winter auf 20° bis 25° Celsius, um am Abend und in der Nacht schon mal auf 3° bis 8°C runterzufallen. In der Kalahari kann die Temperatur tatsächlich unter den Gefrierpunkt fallen. Im Sommer ist es merklich heißer.

Im Busch
  • Kurze Sport-/Outdoor-Hosen
  • Lange Sport-/Outdoor-Hosen
  • T-Shirts
  • Leichte Sweater/Long Sleeve Shirts
  • Softshell / Fleece Jacke / Daunenjacke / Windstopper
  • Regenjacke
  • Socken
  • knöchelhohe Schuhe
  • Leichte Schuhe (für die Autofahrt und Lodge)
  • Badebekleidung
  • Kopfschutz (Kappe, Safari-Hut, Mütze, Schlauchschal)
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme (hoher Lichtschutzfaktor)
  • No Bite oder ähnliches Anti-Moskito-Spray
  • Hand-/Badetuch
  • Foto- / Videokamera / Smartphone
  • Taschen-/Stirnlampe
  • Wasserdichter Packsack
Fotos
Karte